Veranstaltungen der letzten Monate

25.10.2021:

Der neue Kulturdezernent Stefan Charles stellt sich vor

 

„Köln kann Kultur“, ein offener Arbeitskreis auf Initiative von Köln kann auch anders, hatte sich mit dieser Petition in die Suche nach einer neuen Person an der Spitze des Kölner Kulturdezernats eingemischt.

Der inzwischen amtierende neue Dezernent Stefan Charles fand diese Petition so interessant, dass er schon drei Wochen nach Amtsantritt gerne an einer Veranstaltung teilgenommen hat, um mit den Initiator:innen und Unterzeichner:innen zu diskutieren.

 

Hören Sie selbst, mit welcher Haltung er seine Aufgabe in Köln angeht, in diesem Audiomitschnitt der Diskussion.

Diskussion mit Stefan Charles (1).jpeg
Bildschirmfoto 2022-01-18 um 18.39.52.png

21. Mai und 4. Juni 2020:

Neuer Rat, neue Gesichter... neue Politik?

Diskussion mit den Vertreterinnen und Vertretern der kleineren Gruppierungen im rat (VOLT, Ratsgruppe GUT, Klimafreunde, Freie Wähler und Die PARTEI.

Moderation: Judith Schulte-Loh und Andrea Oster.

Mehr dazu in dieser Einladung. Die Aufzeichnung aus dem Domforum und dem Wandelwerk (Teil 1 und 2) finden Sie hier. (bitte auf der Wandelwerk-Website nach unten scrollen).

31. August 2020, 18:30 Uhr, Bühnensaal der Alten Feuerwache

im Agnesviertel (mit Live Stream auf youtube und facebook):

Wer wird Köln in Zukunft regieren?

Wir diskutieren mit der Amtsinhaberin Frau Reker und 3 Bewerbern um das Amt Andreas Kossiski (SPD), Jörg Detjen (LINKE) und Thor Zimmermann (Ratsgruppe GUT) über Ihre Vorstellungen zur Zukunft unserer Stadt. Die Ziele der Kandidatin und der Kandidaten können sie deren Internet-Auftritten entnehmen. Wir konzentrieren uns auf die Frage, wie sie diese Ziele erreichen wollen.

Wegen coronabedingter Zugangsbeschränkungen ist eine Anmeldung erforderlich. Dis Diskussion wird live gestreamt. Den Live Stream finden Sie hier auf youtube und hier auf facebook.

Die Kommunalwahlprogramme der vier Eingeladenen finden Sie hier: Henriette RekerAndreas KossiskiJörg Detjen und Thor Zimmermann.

2010-2019: die Veranstaltungen zum Jahrestag der Zerstörung des Stadtarchivs am 03. März 2009

Zehn Jahre lang haben wir mit Veranstaltungen am und um den Tag der Katastrophe dafür gesorgt, dass die Opfer sowie die Umstände des Desasters nicht vergessen werden – häufig gemeinsam mit der Initiative ArchivKomplex.

Und wir haben in die Zukunft geschaut und die Diskussion dazu gesucht, wie die "organisierte Verantwortungslosigkeit" in Köln überwunden werden kann.

Anfangs war die Bereitschaft, sich der Verantwortung zu stellen, auf städtischer Seite nicht sehr groß.

Wir begrüßen, dass sich dies im Laufe der Jahre nach und nach geändert hat und 2020 erstmals das OB-Büro die Organisation der Gedenkveranstaltung "am Loch" übernimmt.

Erster Jahrestag des Archiveinsturzes
Erster Jahrestag des Archiveinsturzes

Describe your image

press to zoom
Vor dem Rathaus- Schauspieler stellen di
Vor dem Rathaus- Schauspieler stellen di

Describe your image

press to zoom
DSC05344
DSC05344

Describe your image

press to zoom
Erster Jahrestag des Archiveinsturzes
Erster Jahrestag des Archiveinsturzes

Describe your image

press to zoom
1/12

In der obigen Galerie finden Sie Eindrücke unserer Aktivitäten rund um die Jahrestage. Leider haben wir keine Fotos aus den Jahren 2011-2013 (über Zusendungen würden wir uns freuen). Zur Dokumentation des 8. Jahrestages 2017 verlinken wir auf diesen Artikel in "choices".