In nächster Zeit plant "Köln kann auch anders" folgende Veranstaltungen

Wegen Corona auf unbestimmte Zeit verschoben:

Vom Reizthema zum kundenorientierten Dienstleister

Wie fit ist die Gebäudewirtschaft für die Herausforderungen der Zukunft?

Die Gebäudewirtschaft ist der "zentrale Immobiliendienstleister der Stadt Köln", so die Selbstbeschreibung, und unter anderem für den Bau und die Instandhaltung von Schulen und Kitas zuständig. Auch für die Baustelle "Sanierung der Kölner Bühnen" trug sie bis zum krachenden Scheitern der geplanten Neueröffnung 2015 die operative Verantwortung. In der Vergangenheit war diese Einrichtung ein Sinnbild für Ineffizienz, Mängel und Kundenferne.

Im Zuge des Reformprozesses der Stadtverwaltung ist auch die Gebäudewirtschaft dabei. ihre internen Strukturen und Prozesse dem eigenen Anspruch anzupassen, ein kundenfreundlicher effizienter Dienstleister zu werden.

Wie weit dies schon gelungen ist und woran die Bürgerinnen und Bürger dies merken können, berichten am 23.03.20 unter anderem die Leiterin der Gebäudewirtschaft Petra Rinnenburger und Kölns Baudezernent Markus Greitemann. Mehr dazu bald an dieser Stelle und in unserem Newsletter.